Erster Sieg unserer D-Jugend

Am Dienstag begrüßten wir die SpVg Laatzen II in unserer Sportarena in Völksen. In diesem nun dritten Spiel unserer D war erstmals kein Spieler ernsthaft angeschlagen, sodass wir in voller Stärke antreten konnten.

Unsere grundsätzliche Taktik blieb unverändert zu den ersten beiden Spielen. Wir wollten an die erste Halbzeit des ersten Spiels gegen Weetzen anknüpfen, in der wir besonders in der Verteidigung gute Arbeit geleistet hatten.

Schon in der ersten Halbzeit des spannenden Heimspiels deutete sich eine gewisse Feldüberlegenheit unserer Jungs an. Recht schnell konnten wir gefährlich vor das Tor kommen. Allerdings war unsere Offensive noch nicht zwingend genug. Es hat etwas gebraucht, bis unser Kapitän zum 1:0 einnetzen konnte, dem Halbzeitstand.

1:0 zur Halbzeit ist ein gefährliches Ergebnis

Man kann ganz schnell zwei Punkte aus der Hand geben und mit etwas Pech auch noch verlieren. Also haben wir uns entschlossen, so zu spielen, als ob wir 0:1 hinten liegen würden. Es schien so, als ob diese Einstellung ganz gut funktionieren würde. Allerdings konnten wir in einer entscheidenden Situation nicht konsequent genug klären, weshalb die Abwehr auf das Vorrücken verzichtet hat. So kam es zu einem verdeckten Schuss, den unser ansonsten sicherer Torwart nicht halten konnte: Er hat vor lauter Gewühl den Ball viel zu spät gesehen.

Dieser Rückschlag konnte unser Team aber nicht verunsichern. Wir suchten weiterhin unser Glück in der Offensive und wurden auch dafür belohnt. Unser Kapitän verwertete einen Pfostenabpraller souverän und sorgte damit für die Führung, die wir über die Zeit bringen konnten. Wir haben zwar nach einer wunderbaren Kombination noch ein drittes Tor geschossen, aber leider stand der Schütze deutlich im Abseits.

Was bleibt?

Wir können gewinnen und können auch Offensivfußball spielen! Aus einer sicheren Abwehr heraus haben wir gut Druck nach vorne gemacht und nach Ballverlusten schnell umgeschaltet. Die Jungs haben sich über die 60 Minuten sehr gut konzentriert. Jetzt geht es erstmal in eine zweiwöchige Spielpause, die wir für bestimmte Themen wie Passspiel, Torschuss und Gruppentaktik nutzen werden.

Fußball auf Gras