Knappe Heimniederlage – toller Kampfgeist

“Gänsehaut pur! Wir steigern uns von Spiel zu Spiel. Das Team ist toll zusammengewachsen und schafft es immer wieder im Kollektiv anzugreifen oder zu verteidigen. Jeder erfüllt diszipliniert seine Aufgabe. Wir hätten wirklich einen Punkt verdient. Ich bin stolz, Trainer dieser großartigen Mannschaft zu sein!”
Trainerstimme

5. Spieltag, 06.06.2015, FC Völksen 2014 e.V. II – SV Eintracht Hiddestorf

Ein Spielbericht von Hauke Petersen

Auch im zweiten Spiel des Tages legte der FC Völksen los wie die Feuerwehr und ging ebenfalls in der zweiten Spielminute mit 1:0 in Führung. In der 4. Minute dann die nächste Chance, aber der SV aus Hiddestorf hatte ebenfalls einen großartigen Torhüter, der Tom’s Schuss um den Pfosten lenkte. Das 1:1 fiel in der 8. Spielminute und war zu diesem Zeitpunkt ein wenig glücklich für die Gäste.

In der 10. Spielminute zeigte unsere Debütantin Frida ihr großes Potential. Seelenruhig spielte sie einen Rückpass zum eigenen Torwart und löste so eine knifflige Situation geschickt auf. Unser Keeper Per hatte keine Mühe den Ball im Anschluss nach vorne zu klären.

Insbesondere unsere Abwehr stand am heutigen Samstag wie ein Fels in der Brandung. Simon und Tristan klärten die zahllosen Angriffe der Hiddestorfer ein ums andere Mal. Diese kräfteraubende Defensivleistung sucht in dem Alter seinesgleichen. Unterstützend half Timon das eine oder andere Mal und verschaffte den etatmäßigen Abwehrspielern ein paar Minuten zum Verschnaufen.

Tolles Teamwork

Geackert wurde aber auch auf anderen Positionen. Der zweite Debütant am heutigen Tag war Ben E., der sich großartig in die Mannschaft einfügte. Auch hier dürfen wir auf die zukünftigen Spiele gespannt sein. Sein Namensvetter Ben H. ist trotz seines jungen Alters als Routinier in der G2 zu bezeichnen. Wie in den bisherigen Spielen, avancierte Ben H. mal wieder zum Mittelfeldmotor. In Lennox hat er offenbar einen kongenialen Partner gefunden. Gemeinsam mit Henry, der an diesem Tag einen sehr ausgeschlafenen Eindruck hinterließ, brachten sie die gegnerische Truppe zur Verzweiflung.

Durch eine sensationelle Einzelaktion von Frida ging der FCV wieder in Führung. In der 13. Spielminute eroberte sie einen abgefälschten Ball an der Strafraumkante. Sowohl Spieler als auch jeder der zahlreichen Zuschauer rechnete mit einem Schuss aufs Tor. Doch sie hatten ihre Rechnung ohne Frida gemacht. Mit einem geschickten Pass in die Schnittstelle legte sie den Ball Janosch auf, der gewohnt cool zur erneuten Führung abschloss. Es war der schönste Spielzug am heutigen Tag in der heimischen Arena.

Eine knappe Heimniederlage

Das kräfteraubende Pressing der Heimmannschaft kostete besonders bei den heißen Temperaturen viel Kraft. Leonie versuchte unermüdlich an jeden Ball zu gelangen. Aber auch sie konnte den erneuten Ausgleich nicht verhindern. Die Eintracht aus Hiddestorf übernahm jetzt sichtbar das Kommando. Es waren die stärksten zehn Minuten der Gäste. Sie zeigten sich von dem zweimaligen Rückstand unbeeindruckt und kamen zurück ins Spiel. Ein Doppelpack in der 23. und 24. Minute bescherte ihnen eine komfortable 2:4 Führung, die sich ohne Per noch erhöht hätte: Er klärte einen Schuss an den Pfosten.

Mit enormen Einsatz und Willen kam die Truppe von Trainer Hauke Petersen, der mangels Stimme kaum noch zu hören war, wieder heran. Leonie und Timon stemmten sich besonders gegen die drohende erste Niederlage nach drei siegreichen Spielen in Folge. Der FCV kam in der 39. Spielminute durch einen trockenen Flachschuss von Timon aus 20 Metern ins rechte untere Eck noch einmal heran. Hoffnung keimte auf. Gespannt erwartete man die angezeigte Nachspielzeit, doch der stets, auch bei dieser Entscheidung richtig liegende Schiedsrichter Maxime Petersen pfiff pünktlich nach 40 Minuten ab.

Aufstellung

Per / Simon, Tristan, Timon / Lennox, Ben E., Ben H., Tim, Tom / Henry, Janosch, Leonie, Frida

Torfolge

1:0 (2.) Tom
1:1 (8.)
2:1 (13.) Janosch
2:2 (15.)
2:3 (22.)
2:4 (24.)
3:4 (39.) Timon

Logo des FC Völksen 2014 e.V.